Pumps

Pumps Stiefel für Damen:

Auf den Straßen der Großstädte sieht man viele Damen, die Pumps tragen. Hier ein paar historische Fakten über das angesagte Schuh-Modell. Kaum eine Trägerin weiß, dass Pumps eigentlich als Herrenschuhe konzipiert wurden. Vor über 200 Jahren gehörten die Schuhe in die Garderobe der Fürsten und Könige. In Adelskreisen war das Tragen von Pumps normal. Viele Herrscher, darunter Ludwig XIV. ließ sich mit den Modellen zeichnen. Generell war der Schuh als „Opernpumps“ der Männermode vorbehalten. Erst später wurde er in der Damenmode übernommen. Bis heute haben sich einige Pumps-Modelle in der Männermode gehalten. Jedoch werden sie heute bevorzugt bei Damen gesehen. Was macht sie bei den Damen so beliebt?

Pumps Schuhe gehören zu den Klassikern unter den Designer Schuhen. In vielen Bereichen des Lebens werden Pumps gekonnt kombiniert und eingesetzt. Die Businesslady trägt sie genauso gerne wie Tänzerinnen in angesagten Edel-Etablissements. Jedoch erreichen beide das selbe Ziel – sie machen die Herrenwelt verrückt. Wir ihr seht, Pumps gibt es in den verschiedensten Varianten. Christian Louboutin kreiert sie mit hinreißender Leidenschaft und extravaganten Designs, Charlotte Olympia mit super hohem Plateau, Hugo Boss elegant und schlicht.

Der Vielfalt unter den Pumps sind keine Grenzen gesetzt. Auch die Absätze variieren zwischen Block-, Pfennig- und Keilabsätzen. Charakteristisch für Pumps sind die Fuß-umschließende Form. Der Spann liegt bei den meisten Modellen frei. Sichert euch jetzt gleich die angesagtesten Pumps der Saison und werdet zur ultimativen Fashion-Ikone. Wir wissen, es gibt sehr viele Modelle, die sich durch Material, Design und Absatzhöhe unterscheiden. Um euch die Wahl zu erleichtern, haben wir eine vielfältige Übersicht zusammengestellt.

Nach oben scrollen