Die Psychologie der Schuhwahl – wieso tragen wir, was wir tragen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Viele Menschen glauben, dass die Wahl ihrer Schuhe allein davon abhängt, was ihr persönlicher Geschmack ihnen eingibt. Doch Psychologen haben herausgefunden, dass hinter der Wahl bestimmter Produkte, psychologische Mechanismen stecken, die uns unbewusst anleiten, bestimmte Sachen zu kaufen und andere nicht. Dies gilt natürlich auch für die Schuhe. Die Schuhe eines Menschen können viel über sie oder ihn aussagen und sind Repräsentanten des Charakters – bewusst oder unbewusst. In diesem Artikel wollen wir nachforschen, wie sich die Psychologie auf die Wahl der Treter auswirkt und welche Wirkung diese haben können.

High-Heel Ladys – Sie wissen, was sie wollen.

Sicherlich ist allen bewusst, dass High-Heels besonders sexy aussehen. Das ist die grundlegende Ausstrahlung dieser Schuhe und auf den ersten Blick, muss man kein Psychologe sein, um dies zu festzustellen. Frauen, die High-Heels lieben, wissen um die Wirkung ihres Körpers und sind sich  ihre Ausstrahlung häufig sehr bewusst. Sie sind selbstbewusst und signalisieren dies ihrer Außenwelt. Sie haben Spaß am Leben und achten sehr genau auf die Mode, die sie an ihre Haut lassen. Doch tragen alle Frauen High-Heels, weil sie sexy sein wollen? Sicherlich nicht! Für manche Frauen dienen sie zur Steigerung des Selbstwertgefühls. Sie wollen nicht die Männerwelt um den Finger wickeln, sondern sich damit gut fühlen und ihr weibliches Selbstbild steigern. Männer sehen in den High-Heels übrigens nicht nur den puren Sex, dem sie sich nicht entziehen können. High-Heels können auf Männer auch sehr aggressiv wirken. Gerade Männer, die eine autoritäre Mutter hatten, die mit Wucht den Absatz aufs Parkett sausen ließ, haben keine gute Verbindung zu diesen Schuhmodellen. Schon das Geräusch kann Angst machen und negative Assoziationen hervorrufen.

Die Sorglosen – alles darf in den Schuhschrank!

Mache Leute scheinen sich über die Wahl ihrer Schuhe überhaupt keine Gedanken zu machen, sondern einfach das zu tragen, was ihnen gefällt, ohne auf aktuelle Mode zu achten. Das scheint oberflächlich so zu sein, doch unbewusst gelten für diese Menschen und ihre Kaufentscheidungen dieselben psychologischen Mechanismen, wie bei allen anderen Käufern. Menschen, die vor allem legere Schuhe, Sportschuhe oder Fashion-Sneaker kaufen, ohne dabei lange zu überlegen, geben damit ein klareres Statement als sie denken. Es bedeutet nämlich, dass sie sorglos sind, nicht lange grübeln und keinem kranken Perfektionismus unterliegen. Ihre Devise ist es, so problemlos wie möglich durch den Alltag zu gehen und nicht anzuecken. Auf die einen Menschen mag dieser Anspruch nett und unkompliziert wirken, auf andere macht es einen lustlosen, leidenschaftslosen und ideenlosen Eindruck. Gerade das Besondere an der Mode kann Personen interessant machen und sie bei uns im Gedächtnis fest verankern. Menschen, die hingegen kaum einen modischen Eindruck hinterlassen, vergessen wir meist schnell. Mann und Frau sollten unbedingt im Hinterkopf behalten, dass Mode eine Form der nonverbalen Kommunikation ist. Nur Sekundenbruchteile reichen, um uns einen Menschen sympathisch, unsympathisch, interessant oder uninteressant erscheinen zu lassen. Die Mode kann helfen, auf der richtigen Seite zu stehen.

Die Unsichern – Was soll ich nur tragen?

Menschen, die modisch sehr unsicher sind, haben meist noch kein ausreichendes Gespür für ihren Körper oder die Mode entwickelt. Sie wissen nicht, welche Accessoires zu Hosen und Kleidern passen und fühlen sich recht unwohl, wenn die Schuhe zu auffällig werden oder zu starke Akzente besitzen, die sie nicht kennen. Meist tragen diese Personen das, was in den Ladenketten zu haben ist und wollen möglichst wenig ins Blickfeld geraten. Sie nutzen dunkle Farben und Marken, die jeder kennt. Schade eigentlich, denn wer modisch etwas wagt, der kann durchaus Selbstbewusstsein hinzu gewinnen.

Man kann an den Schuhen viele Dinge ablesen. Gerade bei Dates lohnt es sich, genauer auf die Treter der neuen Flamme zu schauen. Denn oft verraten sie mehr über den Charakter der Person.

Nach oben scrollen