Burberry Stiefel

Burberry Schuhe für Damen:

Thomas Burberry gründete im Jahre 1856 das Modelabel Burberry. Nicht nur Stiefel Experten sehen, wie viel Erfahrung in Burberry Stiefeln steckt. Es sind vor allem die Lehren und das Wissen aus zahlreichen, vergangenen Modetrends. Ursprünlich stattete das Unternehmen lediglich Offiziere mit hochwertiger wasserabweisender Kleidung aus.

Das Material, welches Thomas verwendete, nannte sich Gabardine-Stoff. Es war so hochwertig, dass der Designer es sofort patentieren ließ. Man kann auch sagen, Burberry war Vorreiter des Trenchcoates, welcher noch heute große Beliebtheit feiert. Zudem war es das erste Label, welches das Karo Muster in seinen Kollektionen unterbrachte.

Nicht umsonst stattet Burberry immer noch das britische Königshaus mit seiner Mode aus. Auch die Queen ist eine zahlungskräftige Kundin. Zum Sortiment gehören unter anderem Mäntel, Hemden und Burberry Stiefel. Seitdem Christopher Bailey 2001 Kreativdirektor des Labels Burberry Prorsum wurde, weht in dem traditionsreichen, britischen Label ein anderer Wind. Der junge Designer verbindet moderne Trends mit traditionellen, britischen Stilen. Auch bei den Burberry Damenstiefeln erkennt man, dass die Kollektion für Damen sehr feminin geworden sind.

Was macht den Stil der Schuh-Kollektionen aus? Burberry Schuhe und Stiefel sind ein Teil der weltberühmten High-Class-Mode der Marke. Die Modelle sind wie viele andere Burberry-Produkte eine Klasse für sich. Burberry Stiefel kann man oft auf den Seiten der führenden Modemagazine beobachten. Zudem werden sie in den verschiedenen Mode-Metropolen rund um den Planeten getragen. Es handelt sich immer um super modische Schuh-Paare.

Allerdings hat Burberry nicht nur die Mode im Fokus, sondern auch beste Qualität, Langlebigkeit und hervorragende Verarbeitung. Im Sortiment befinden sich alle möglichen Schuh-Formen. Darunter Pumps, High Heels, Ballerinas, flache Stiefel, Boots und wetterfeste Stiefel.

Suchanfragen:

  • burberry stiefel
  • designer stiefel damen
Nach oben scrollen